Meat Loaf – Bombastrock

Er gehört zweifelsohne zu den Giganten der Rockmusik: Meat Loaf, mit bürgerlichem Namen Michael Lee Aday. Der amerikanische Musiker brachte seit Beginn seiner Karriere 1968 zahlreiche Studio- und Live-Alben heraus. Die Trilogie Bat Out of Hell verkaufte sich 40 Millionen Mal und noch heute, 40 Jahre später, gehen 200.000 Exemplare jährlich über den Ladentisch.

Der Frontmann wurde nicht nur in den USA bekannt. In Europa, vor allem in England, waren die Fans begeistert von seinen bombastischen Rockballaden. Der Song I’d do anything for love ist ein Beispiel dafür, wie der gewichtige Sänger Rock und Ballade erfolgreich zusammenbrachte. Sogar im Film schaffte er es zu Weltruhm: In der Rocky Horror Picture Show spielte er den Rocker Eddie, in Fightclub war er Robert Rob Paulson. Außerdem trat er am Broadway im Musical Hair auf.

Erfolgsduo mit Jim Steinman

Meat Loaf hatte seine eigene Band, deren Mitglieder aber immer im Hintergrund blieben. Der Sänger weiß sich bestens selbst zu inszenieren. Im Jahr 2004 trat er während seiner Australien-Tour mit dem Melbourne Symphony Orchestra auf, unter anderem mit einem Knabenchor, der seine Hits sang.

Gemeinsam mit Jim Steinman hat Meat Loaf seine größten Hits produziert. 2006 kam der dritte Teil von Bat Out Of Hell heraus, The Monster is Loose. Es war die Phase einer Krise zwischen den beiden Künstlern, die zeitweise vor Gericht ausgefochten wurde. Das Album erreichte Gold in England, unvergessen sind die Duette mit Patti Russo und Jennifer Hudson. Das bislang letzte Album war Braver Than We Are und kam 2016 heraus.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.